Cannabigerol könnte eine Waffe im Kampf gegen Superkeime sein

April 2, 2020
cbg-cannabis-antibiotic.jpg

In einer Studie kanadischer Forscher wurde gezeigt, dass Cannabigerol (CBG) einige der besorgniserregendsten antibiotikaresistenten Bakterien abtötet.

Ein Team von Wissenschaftlern der McMaster University in Hamilton, die die Wirksamkeit von Cannabinoiden untersuchten, fand heraus, dass CBG „antibakterielle Aktivität“ gegen MRSA, eine der resistentesten Mikroben auf dem Planeten, zeigte. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Antibiotikaresistenz als „eine der größten Bedrohungen für die globale Gesundheit“ eingestuft.

Zu CBG, das während des Pflanzenwachstums in bekanntere Cannabinoide wie Cannabidiol (CBD) und Tetrahydrocannabinol (THC) umgewandelt wird wurde bisher nur wenig pharmakologische Forschung betrieben.

MRSA, auch bekannt als Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus, ist ein leicht verbreiteter und häufiger „Superkeim“, der unter anderem Lungenentzündung, Meningitis und sogenannte fleischfressende Krankheiten verursachen kann.

Die Studie beschreibt den „Wirkmechanismus“ von CBG als Angriff auf die „zytoplasmatische Membran“ der Zielbakterien. Sie zeigt auch, dass Cannabinoide gegen gramnegative Organismen wirksam sind, deren äußere Membran permeabilisiert ist, wobei CBG auf die innere Membran wirkt. Schließlich zeigen die Forscher, dass Cannabinoide in Kombination mit Polymyxin B gegen multiresistente gramnegative Krankheitserreger wirken, was das breite therapeutische Potenzial von Cannabinoiden aufzeigt.

Das Forschungsteam demonstrierte die Wirksamkeit der Substanz sowohl im Labor als auch in Tiermodellen, in denen Mäuse mit MRSA-Infektionen geheilt wurden. Dies geschah nach der Kombination von CBG mit einem etablierten Antibiotikum namens Polymyxin B, was zu einer Verbindung führte, die die resistenten Bakterien abtötete.

Source: https://www.biorxiv.org/

Logo Can Pharma SVG

CanPharma verfügt über eine pharmazeutische Großhandelserlaubnis nach §52a des Arzneimittelgesetzes sowie eine Lizenz zum Umgang mit Betäubungsmitteln im Sinne des §3 des Betäubungsmittelgesetzes. Darüber hinaus verfügt CanPharma über ein GDP-zertifiziertes Qualitätssicherungssystem.

MEMBER OF

MITGLIED BEIM

HAUPTSITZE

CanPharma GmbH
Wiesbadener Str. 29,
16515 Oranienburg, Germany

 

REPRÄSENTANZEN

Berlin
Rosenthaler Str. 34
10178 Berlin
Germany

Barcelona
Gran de Gràcia 15, 1-1
08012 Barcelona
Spain