Rückenschmerzen und CBD-Creme: 2 Fallstudien

Mai 27, 2020
backpain-cbd-cream-1200x858.jpg

In Deutschland leiden schätzungsweise ungefähr 60 bis 80 Prozent der Bevölkerung unter immer wiederkehrenden oder chronischen Rückenschmerzen. Hauptursache der Beschwerden sind in den meisten Fällen Muskelverspannungen und -verhärtungen, Verschleißerscheinungen oder Bandscheibenvorfälle, die aufgrund von mangelnder Bewegung und Fehlhaltungen entstehen.

Verschiedene Studien haben in der Vergangenheit bereits die Wirksamkeit von cannabinoidhaltigen Arzneimitteln bei chronischen Schmerzzuständen untersucht. Im Jahr 2017 stellten Forscher eine Auswertung von elf randomisierten kontrollierten Studien vor. Hierin heißt es, dass die Patienten mit chronischen Schmerzen, bei denen eine konventionelle Schmerztherapie keinen positiven Effekt mehr zeigte, von einer Therapie mit selektiven Cannabinoiden wie Nabilone, Nabiximole und Dronabinol profitieren konnten.

Neben der Verringerung der Schmerzintensität unter der Cannabinoidtherapie verbesserte sich auch die Schlafqualität. Infolge dessen berichteten die Patienten auch über eine Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität.

Aus den Ergebnissen schlossen die Forscher, dass eine Therapie mit cannabinoidhaltigen Arzneimitteln in Betracht gezogen werden könne, wenn andere Schmerztherapien keine ausreichende Wirkung zeigen.

Fallstudien mit zwei Patienten

Ärzte von der Portsmouth Anesthesia Accociates in Virginia (USA) stellten jetzt Fallstudien mit zwei Patienten vor, die unter chronischen Rückenschmerzen leiden. Ein Patient erlitt eine lumbale Kompressionsfraktur und ein weiterer Patient beklagte Thoraxbeschwerden mit Dysästhesie infolge eines chirurgisch resezierten Meningeoms.

Zur Schmerzlinderung verabreichten die Ärzte den beiden Patienten eine CBD-Creme. Diese enthielt 400 Milligramm CBD pro 2 Unzen, was ungefähr 1,4 Prozent CBD entspricht.

Im Ergebnis heißt es, dass das regelmäßige Auftragen der transdermalen CBD-Creme zu einer signifikanten Schmerzlinderung bei den beiden Patienten führte.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28537982/
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32421842/

Logo Can Pharma SVG

CanPharma verfügt über eine pharmazeutische Großhandelserlaubnis nach §52a des Arzneimittelgesetzes sowie eine Lizenz zum Umgang mit Betäubungsmitteln im Sinne des §3 des Betäubungsmittelgesetzes. Darüber hinaus verfügt CanPharma über ein GDP-zertifiziertes Qualitätssicherungssystem.

MEMBER OF

MITGLIED BEIM

HAUPTSITZE

CanPharma GmbH
Wiesbadener Str. 29,
16515 Oranienburg, Germany

 

REPRÄSENTANZEN

Berlin
Rosenthaler Str. 34
10178 Berlin
Germany

Barcelona
Gran de Gràcia 15, 1-1
08012 Barcelona
Spain